Endlich ... sie ist da

Vor einigen Wochen habe ich euch schon in einem anderen Blogbeitrag meine Familycard vorgestellt, die ich seit Anfang des Jahres anbiete. Nun wurde sie endlich vor ein paar Tagen mit der Post geliefert und darf ab sofort bestellt und gekauft werden. Entweder könnt ihr sie direkt bei mir hier käuflich erwerben oder ich verschicke sie auch gern per Vorkasse auf den versicherten postalischen Weg zu euch.

 

Denkt daran, in wenigen Wochen ist Ostern und da wäre sie doch perfekte Geschenk um in dem ein oder anderen Osternest versteckt zu werden.

 


Und nun habe ich noch eine ganz tolle neue Sache für euch, denn seit gut zwei Monaten haben meine Kunden die Möglichkeit direkt mit der ec-Karte zu zahlen. Bisher waren die mir bekannten Möglichkeiten einfach zu teuer von den Grundgebühren oder zu umständlich und wie ich vor einiger Zeit über Facebook über Sumup gestolpert bin, war ich auch etwas skeptisch. Irgendwann waren mein Mann und ich hier in Kelsterbach bei uns im Schützenhof lecker essen und da hatten sie diese geniale Zahlungsmöglichkeit, wo ich natürlich ganz neugierig gefragt habe ob es wirklich so easy funktioniert.  Hörte nur Positives und da stand für mich fest:

 

Das hole ich mir auch!

 

Nicht mehr ständig zur Bank um jeden Heller und Pfennig ein zu zahlen, sondern nach wenigen Tagen auf`s Konto schauen und das Geld ist drauf. Die Bearbeitungskosten von 0,95% bei ec-Karte und 2,75% bei Kreditkarte ... was aber bisher noch nicht genutzt wurde ... zahle ich gern. Es muss nur das kleine Kartenterminal gekauft werden, das prima in Koppelung mit einer App für das iPad oder Handy läuft. In der App habe ich mir ein Warenregal mit den gängigsten Produkten angelegt und wenn die Bezahlung erfolgt ist, verschicke ich daraus direkt den Zahlungsbeleg per Mail an meine Kunden. Somit wird die Umwelt geschont und kein Papiermüll entsteht.

 

Ich nutze es nun schon gut 2 Monate und bin wirklich sehr zufrieden. Es fallen keine monatlichen Grundgebühren an und wenn mehrere Wochen niemand mit Karte bezahlt, fallen auch keine Kosten für mich an, was perfekt für meine Geldbörse ist. In der Regel dauert es zwischen 2-4 Tage bis das Geld nach der Zahlung auf meinem Konto erscheint.

 

Normalerweise kostet dieses kleine Terminal einmalig 79,00 €, aber wie ich es mir Ende letzten Jahres bestellt habe, lief eine Kennenlernaktion und kostete nur 39,00 €. Eben habe ich entdeckt das bis Ende März noch einmal diese Aktion läuft und wer überlegt, diesen bargeldlosen Service seinen Kunden zu bieten ... Leute überlegt nicht lange! 


mehr lesen 0 Kommentare

Family Card 2017

Wie am Anfang des Jahres angekündigt, sind so einige Dinge bei mir über den Jordan geflogen ... so auch die ganzen einzelnen Pakete für Familienshootings, mit Kindern ab dem 13. Lebensmonat. Ab diesem Jahr gibt es bei mir nur noch die Familie Card 2017. Nach jedem Shooting sucht sich  jeder nur das aus, was ihm am besten gefällt und ist nicht gezwungen irgend etwas zu nehmen, was er nicht haben möchte.

Die Family Card ist nur für Familien gedacht  Mama - Papa - Oma -Opa - Kinder und deren Geschwistern.

 

Für Familienfeste wie Taufen usw. erstelle ich Euch gern ein individuelles Angebot, zugeschnitten auf Eure Wünsche und Vorstellungen. 

 

Jetzt wollt Ihr bestimmt wissen, was das genau ist und hier nun die Erklärung zu dieser Karte.

Ihr bezahlt einmalig 199,00 €* und habt somit eine Art Flatrate von 5 Shootings a 60 Minuten pro Jahr,  für die nächsten 3 Jahre (insgesamt 15 Shootings) ab Ausstellungsdatum der Family Card erworben. 

 

Das heißt, dass wir uns wenn ihr möchtet bis zu 5 x im Jahr zu einem Familienshooting (bei Euch zu Haus oder Outdoor und nach terminlicher Absprache mit mir) treffen werden und einfach schöne und lustige Bilder aufnehmen werden, die nicht eingestaubt wirken, aus dem Leben sind und gerade den Kindern Spaß machen werden. Das Hauptaugenmerk von mir, liegt dabei immer auf euren Kindern. 

 

mehr lesen

Neues Jahr und es wurde einiges über Bord geworfen, aber was das lest selbst ...

In den vergangenen Monaten habe ich mich immer wieder, gerade im Bereich der Newborn - Fotografie gefragt: Ist das dein Ding, wie es bisher gelaufen ist? Möchte ich diesen Mainstream weiter so mitmachen, wie es viele Kollegen und Kolleginnen weltweit seit Jahren zelebrieren? Dabei überbietet dann einer den anderen mit Dumpingpreisen.

Es werden 10 Tage alte Babys in Deckchen und Tücher eingewickelt, in Töpfe, Eimer, Schachteln, Weinkisten, Feuerwehrhelme, Koffer und weiß ich was gesteckt, drapiert, in unmöglichen Positionen verbogen und wenn es dann noch nicht perfekt ist ...auf Deibel komm raus in Photoshop weich gematscht das sie aussehen, wie eine Baby-Born Puppe. Ohne Mimik, ohne Gestik, ohne die kleinen süßen Schrumpelfältchen  die ein kleines Baby in den ersten Wochen hat ... einfach glatt retuschiert, wie vom Fließband, emotionslos und tot.

 

Wenn Ihr bis hier hin mitgelesen habt, dann fragt Euch doch einmal selbst: Habt Ihr schon einmal ein 10 Tage altes Baby gesehen, welches seinen kleinen Kopf auf seine Händen aufgestützt auf dem Bauch liegend,  Mama und Papa schlaftrunken anschaut, betäubt durch eine elektronischen Baby Shusher ... der das Baby über Stunden hinweg mit dem monotonen Schhh ... Schh ... Schh... einschläfert? Wenn es jemanden gibt, der mir so ein Neugeborenes mit dieser sportlichen Haltung zeigen kann, dann bin ich für jeden Beweis offen.

Meine Frage an mich selbst war: Ist das lebendige und echte Baby- und Familienfotografie? Meine direkte Antwort an mich selbst, ohne lange zu zögern war:

 

NEIN!

 

Also habe ich über die letzten Tage des vergangenen Jahres für mich entschieden, diese Art der Fotografie so nicht mehr um zu setzen ... nicht nur im Bereich der Babyfotografie sonder auch in der Fotografie mit größeren Kindern, die aus dem Pampersalter heraus gewachsen sind, denn diese Art von Bilder ist nicht MEINS und wird es auch nicht mehr sein.

Darum meine Anmerkung an die jungen Mamas und Papas, Omas und Tanten, die solche Bilder haben möchten ... die bekommt Ihr nicht von mir und ich werde mich auch nicht mehr dazu überreden lasen. Wer diese Art von Fotos sucht, der ist hier vollkommen falsch und sollte sich auf die Suche im Internet nach Kollegen machen, die so etwas anbieten. Bei mir werdet Ihr nicht fündig!

 

Nun fragt Ihr mich sicherlich: Was bekommen wir für Bilder bei Dir?  

Gegenfrage von mir: Was möchtet Ihr für Bilder? Welche Emotionen und Erinnerungen möchtet Ihr in 18 Jahren mit diesen Bildern verbinden, wenn Ihr Euch diese mit Eurer Tochter, Eurem Sohn zusammen anschaut? Möchtet Ihr in ein Babygesicht schauen das aussieht, wie eine Plastikpuppe? War das Euer Kind das gelangweilt sitzend auf dem Bild zu sehen ist? Die Antworten zu diesen Fragen gebt Euch einfach selbst.

 

Ihr bekommt von mir:

Bilder die lebendig und voller Liebe sind, wenn Mama, Papa oder die älteren Geschwister in gewohnter und harmonischer Umgebung mit dem neuen kleinen Familienmitglied kuscheln. Sollte der neue Erdenbürger doch einmal weinen, weil alles neu und ungewohnt ist ... dann werden Mama, Papa oder das ältere Schwesterchen oder Brüderchen den kleinen Zwerg beruhigen und trösten und kein Baby-Shucher. Es werden Bilder entstehen, bei Euch zu Haus ... in einer gemütlichen Ecke wo Ihr Euch wohl fühlt. Es werden keine gestellten Bilder sein, sondern lebendig, zärtliche Aufnahmen ... vielleicht im Wohnzimmer auf der großen Kuschelcouch, im Babyzimmer beim Wickeln oder Füttern, beim Baden oder auch im elterlichen Schlafzimmer. Den Motiven sind da keine Grenzen gesetzt und wenn Ihr größere Kinder habt, werden Bilder entstehen, die Euren Kindern auch Spaß machen. Es werden alle Bilder mit dem vorhandenen Licht entstehen, die Wohnung wird also nicht in ein Fotostudio mit großer Blitzlichtanlage umgebaut werden. Ihr fühlt Euch also einfach wie immer wohl zu Haus, während ich Euch fotografiere.

 

So weit so gut und nun kommt Ihr ins Spiel, Familien, die bis hier alles gelesen haben. Nun habt Ihr (Familien im Umkreis von 50 km von Kelsterbach) die gerade ein kleines Wunder erwartet haben, bis Ende April einmal im Monat die einmalige Gelegenheit, von mir eines dieser exklusiven Shootings (ca 1,5 - 2 Std. Shooting, eigene Auswahl von 25 bearbeiteten Bildern in Farbe und sw aus einer Galerie)  im Wert von über 500,00 € geschenkt zu bekommen. Da ich als Referenz zu diesem Thema schließlich neue und frische Bilder benötige, suche ich in den kommenden 3 Monaten, jeden Monat eine Familie die genau Lust auf diese Art von Bilder haben. Ab sofort können sich Familien (im Umkreis von 50 km von Kelsterbach)  mit Interesse an so einem Shooting, direkt hier über das Kontaktformular für dieses Shooting bewerben.

 

Freue mich auf jeden Fall auf viele tolle Familien, die mit mir zusammen zeigen werden das Familienfotografie auch anders geht.

 

Eure Kerstin

mehr lesen

Es weihnachtet sehr

In wenigen Tagen ist Weihnachten und ihr sucht immer noch ein passendes Geschenk 🎁 für einen lieben Menschen? Dann überlegt doch einen Fotogutschein zu verschenken. Der Betrag ist entweder frei wählbar, der dann bei Einlösung auf ein Paket angerechnet wird oder ihr könnt auch ein komplettes Shooting verschenken. 
Bevor ihr also wieder aus der Not heraus, ein Stinkewässerchen oder die 25. Krawatte 
👔 verschenkt, wäre ein Fotogutschein doch die garantiert bessere Alternative.

Die Gutscheine können bis zum 23.12.2016 direkt hier bei mir abgeholt werden. Ruft bitte vorher an ... denn auch ich bin in den Tagen vor dem Fest noch oft unterwegs ... und dann könnt ihr ihn zu einem vereinbarten Termin, hübsch eingepackt abholen. 

Also nicht lange überlegen und einfach melden! 😉


Backe, Backe ... leckere Weihnachtsplätzchen

War das eine Mordsgaudi am vergangenen Sonntag und ich hab schon lange nicht mehr so viel Spaß bei einem Shooting gehabt, aber schaut und lest selber. 

Hatte um mein Portfolio zu erweitern, im Oktober einen Aufruf bei Facebook gestartet das ich eine Familie suche, die ich passend zur Vorweihnachtszeit zu Hause beim Plätzchen backen fotografiere. Also mit allem drum und dran ... Rühren, Kneten, Naschen, Plätzchen ausstechen und einfach viel Quatsch machen. 😂 
Es hatten sich einige Mamis beworben und darum war es auch spannend aus dem Lostopf eine Gewinnerfamilie zu ziehen. Hatte dazu extra ein Video gedreht und die Gewinnerin kam aus Idstein. Mama Katja ist vor Freude total ausgeflippt und war total happy. Das konnte nur toll werden, dachte ich mir .... wenn sich jemand so sehr freut.

Letzten Sonntag war es dann soweit und ich fuhr nach Idstein und wurde schon ganz aufgeregt von einer süßen Rasselbande erwartet. Leider warteten nur Katja und ihre 3 Kids auf mich, denn der Papa lag eine Etage höher mit einem schlimmen schmerzhaften Schlüsselbeinbruch flach, den er sich beim Training zugezogen hat. Ich drücke ihm von hier aus alle Daumen das er bald wieder fit ist. 👍🏻🍀
Ich war kaum angekommen und da wurde ich schon in Beschlag genommen und es ging gleich los. Von der Küche her war alles perfekt ... viel Platz und ein schönes großes Küchenfenster, um tolle Fotos zu machen. Nach 60 Sekunden hatten die Mäuse vergessen das da jemand fotografiert und somit hatte ich ratzfatz eine tolle Serie im Kasten. Aber schaut selbst ... und die Plätzchen haben dann anschließend nicht lange überlebt, denn Plätzchen backen ist echt anstrengend. 😂

Danke an Katja und ihre Familie, das ich euch für eine kurze Zeit begleiten durfte und wer nun Lust bekommen hat, vor Weihnachten auch noch so tolle lebendige Bilder zu bekommen, dann meldet euch schnell. Werde euch dann alle Infos zukommen lassen, denn denkt dran: 

WEIHNACHTEN KOMMT IMMER GANZ ÜBERRASCHEND! 

Nun wünsche ich viel Spaß mit den Bildern. 

Eure Kerstin 



Saskia & Jan-Märchenhochzeit in der Haxenmühle

Endlich war es Ende Juli soweit und wer hier meinen Blog verfolgt, hat schon im vergangenen Herbst erfahren das ich dieses Jahr nun die Hochzeit von Saskia und Jan begleiten durfte. Ich habe Saskia im vorletzten Jahr zum JGA ihrer Zwillingsschwester Sabrina kennen gelernt, wo sie mich gebucht hatte. Sie rief mich im vergangenen Jahr an, wie sie ihre Hochzeitsfotografin suchte und es stand schnell fest das ich ihren Traumtag begleiten durfte. Im Oktober hatten wir schon unser Engagement Shooting in Frankfurt, wo wir schon viel Spaß hatten.

 

Wer nun den Frühling und Frühsommer hier in Old Germany erlebt hat, kann nach vollziehen das wir alle wie gebannt Tage vor dem 23. Juli jeden Wetterbericht in Funk und Fernsehen und jede Wetter-App mindestens 10 Mal am Tag gecheckt haben. Es sah noch drei Tage vor der freien Trauung, die im Garten der Haxenmühle in Groß Umstadt statt finden sollte, so aus als ob alles ins Wasser fallen sollte. Daher wurde auch Plan B ausgepackt und wir schauten schon 14 Tage im nah gelegenen Dieburg im Museums Schloss Fechenbach, was die Zwei sich zur Vorsicht schon rechtzeitig reserviert hatten, wie dort ihre Trauung stattfinden könne. Trotzdem hofften und bangten wir und das sollte sich auch auszahlen, denn 3 Tage davor wurde es immer besser.

Die Zwei hatten sich für ihr Paarshooting die Variante des First-Look ausgesucht und der sollte vor der Zeremonie im Schlossgarten in Dieburg statt finden. So wartete ich also mit dem lieben Jan und seinem Trauzeugen in voller Vorfreude auf seine Saskia ... und die lies auf sich warten, denn es gab Probleme mit der Lieferung des Brautstraußes. Der sollte ins Hotel, wo sie und ihre Gäste untergebracht waren, geliefert werden ... aber der Bote hat angeblich niemanden im Hotel gefunden, bei dem er den Strauß hätte abgeben können. Also ist der einfach wieder mit dem Brautstrauß los gefahren. Ja ... ne iss klar! Gibt ja keine Rezeption in so einem Hotel, wo man hätte mal fragen können. OMG ... dachten wir uns als das Handy vom Jan klingelte der immer nervöser wurde. Aber wie ticken Zwillinge? Sie geben alles und somit ist Sabrina ... ihre Zwillingsschwester ins Auto und ist dem Kurier einfach hinterher gedüst um den Strauß zu retten.  ;-)

 

Aber nun genug geschrieben, denn ich könnte noch viel mehr schreiben über Emotionen, vielen tollen Hochzeitsgästen die vom Flashmob bis hin zu tollen Aktionen ihr Traumpaar überrascht haben und natürlich einem tollen Brautpaar das ebenfalls seine Gäste mit einem tollen Programm unterhalten hat. 

Es war für mich ein toller Tag und ich sag DANKE für euer Vertrauen und wünsche euch von Herzen alles Liebe und Gute, für eure gemeinsame Zukunft.

mehr lesen 0 Kommentare

Familienfotografin ... einer meiner Lieblingsjobs

In den 8 Jahren meiner selbständigen Tätigkeit als Fotografin bin ich vielen Menschen begegnet, die ich fotografieren durfte. Seien es Menschen die ein biometrisches Passbild, Bewerbungsbilder Hochzeitsbilder oder Erinnerungsbilder an eine sehr emotionale Zeit ... eine Schwangerschaft ... haben möchten. Besonders schön ist es für mich persönlich, wenn ich Familien über einen langen Weg begleiten darf und wir besonders tolle Momente gemeinsam erleben, so auch mit den Eltern der kleinen Eleonora.

Anfang dieses Jahres schrieb mich die Mama eines meiner Tapferen Knirpse an, eine liebe Freundin erwarte in Kürze ihr erstes Kind und eine nicht so schöne Diagnose stehe im Raum. Die Kleine würde mit einem schweren Herzfehler geboren werden und sie müsste kurz nach der Geburt am offenen Herzen operiert werden. Die jungen Eltern wünschten sich, bevor sie nach St. Augustin zu den ganzen Voruntersuchungen ins deutsche Kinderherzzentrum fahren würden, gern noch schöne Babybauchbilder. Da alles recht schnell gehen musste, war schnell ein Termin gemacht und ich fuhr wenige Tage später von Kelsterbach nach Frankfurt Höchst und wir machten bei ihnen zu Haus schöne Bilder die auch nicht immer ganz ernst und romantisch waren. ;-) 

mehr lesen

Stimmenpower pur

Manchmal passieren Dinge, mit denen man nicht ansatzweise gerechnet hat und so ist es mir vor gut einer Woche passiert, das ich die begandete kanadische Sängerin Allison Growe bei ihrem kleinen und sehr intimen Konzert im Jazzclub Mampf in Frankfurt vor meiner Kamera hatte. Ich bekomme immer noch Gänsehaut, wenn ich an ihre wundervolle Stimme denke.

Wie kam es dazu? Ich hatte im Februar ja mein Shooting mit dem lieben Rene geplant und wollte ihn natürlich in einer coolen Location fotografieren. Bei meiner Planung zu dem Shooting erinnerte ich mich an den Jazzclub Mampf in Frankfurt Bornheim und da hab ich einfach angefragt, ob ich dort das Shooting machen dürfte. Nach einer kurzen Anfrage per Mail, hatte ich auch schon die positive Antwort und ein paar Tage später schaute ich mir diese geniale kleine Bar an und war total begeistert. Da der Inhaber Michael Damm so nett und unkompliziert mir seine Bar zur freien Verfügung gestellt hat, fragte ich ihn natürlich, wie ich mich dafür revanchieren könnte. Da schaute er in seinen Programmflyer für den Monat März und es stand ganz schnell fest, das ich das Konzert von Allison Growe am 24. März 2016 fotografieren würde. Hatte ganz ehrlich gesagt, noch nie etwas von ihr gehört und war gespannt, was mich da erwarten würde. 

Wer das Mampf schon einmal besucht hat, weiß das diese Bar ein klitzekleines gemütliches Wohnzimmer ist und wie ich am 24.3. gegen 19 Uhr dort ankam, war die "gute Stube" auch schon gut besucht. Gegen 20 Uhr traf auch Allison mit ihrer Band ein und Michi machte uns kurz bekannt und dann ging es auch schon los. Allison und ihre 3 Musiker nahmen auf den vorhandenen 9 qm Platz und legten los. Wer von diesem Augenblick an...mal für kleine Königstiger musste, musste nun warten bis das Konzert vorbei war. Im Mampf bewahrheitet sich der Spruch: "Platz ist auch in der kleinsten Hütte!" Vom ersten Titel an, war das Publikum zu 100% dabei und die Stimmung war phantastisch. Ich schlängelte mich mit meiner Kamera um das Mikrophonstativ der Cellistin und hatte gefühlte 1 qm Platz um das Konzert zu fotografieren. Im wahrsten Sinne des Wortes ein minimalistischer Arbeitsplatz. Beim zweiten Lied von Allison hab ich mich einfach auf den Fußboden  gesetzt und meine Bilder gemacht.  

Das Konzert war viel zu schnell vorbei und da war das Publikum ganz schnell der Meinung, das es ein...zwei...Zugaben geben musste. Bei dem Lied "Hallelujah" haben sich beim mir die Nackenhaare hoch gestellt, denn ohne viel Technik und Schnickschnack begeisterte sie mit ihrer tollen Stimme.

 

 

mehr lesen

Junggesellinnenabschied...bald geht es wieder los

Der meteorologische Frühlingsanfang war vor einigen Tagen, aber merkt man etwas davon? Wenn ich da so raus schaue...wohl eher nicht. Aber egal!

Wir machen das Beste draus und auch wenn man sich zu einem Junggesellinnenabschied (JGA) in Frankfurt natürlich super schönes Wetter wünscht, wie ich im vergangenen Jahr mit dieser lustigen Mädelstruppe hatte....freue ich mich in den nächsten Wochen auf ganz viele Mädels, die Ihrer besten Freundin bei mir ein Fotoshooting geschenkt haben. In den meisten Vorgesprächen mit den Trauzeuginnen, die mich buchen kommt natürlich auch immer die ängstliche Frage: "Was machen wir denn nur, wenn es regnet?" Da kommt dann von mir als Antwort: "Schlechtes Wetter gibt es nicht...es gibt nur die verkehrte Kleidung und wenn es wirklich aus allen Kannen schüttet, werden eben schöne Bilder in bunten Regenmänteln, Regenschirmen und quietschbunten Gummistiefeln gemacht. Somit kommt die bunte Farbe in Eure Bilder!"

Bisher hatte ich aber zu meinen Terminen immer einen guten Draht zum lieben Wettergott und wäre auch ganz zufrieden wenn das auch noch so bleibt. 

 

Wenn Ihr also gerade in der Vorbereitung für einen JGA steckt und noch am rätseln seid mit was Ihr Eure Braut überraschen könnt, dann bucht mich für Euer Shooting...wo garantiert alle ein paar schöne bleibende Erinnerungen erhalten und nicht nur die Braut.

mehr lesen 0 Kommentare

Romantisches Valentinsshooting gefällig?

Hallo liebe Ehemänner ... zukünftigen Ehemänner ... Verliebte und Verlobte ...

 

ihr habt doch sicherlich einen wichtigen Termin für den kommenden Sonntag in eurem Kalender stehen...oder?

"Kopfkratz" ... Ja, da war doch was und ihr wollt euch keinen bösen Blick eures Herzblattes einfangen, wenn ihr nichts an dem Tag in den Händen haltet? Ihr habt aber auch noch keinen Plan was ihr verschenken sollt am Tag der Liebe? Dann schaut doch einmal hier, was ich für euch im Angebot habe und womit ihr die Blümlein beim ortsansässigen Blumenladen ... wie auch die Schachtel Pralinen beim Discounter im Regal liegen lassen könnt. Diese zaubert sowieso nur ungeliebte kleine Röllchen auf den Hüften, die keine Frau mag. 

 

Mit diesem Fotoshooting überrascht ihr am Tag der Liebe euren Schatz garantiert und dieses Geschenk hält definitiv länger als ein Strauss Rosen oder die Schachtel Pralinen. 

Sollte der Termin direkt am 14. Februar zu spontan für Euch sein oder das Wetter euch wirklich momentan zu kruschelig sein, ist das auch kein Problem denn wir können dieses Shooting auch in einen Geschenkgutschein umwandeln und einen anderen Termin vereinbaren. Ruft mich einfach an und ihr könnt kurze Zeit später einen schön verpackten Gutschein direkt bei mir abholen.

 

...und liebe Ehefrauen...mit diesem Valentinsgeschenk könnt ihr natürlich auch eure Ehemänner überraschen und dies ist vielleicht auch nicht ganz uneigennützig...oder? Eine meiner lieben Kundinnen hat ihren Schatz im vergangenen Jahr genau mit so einem Shooting überrascht.

 

Also schnell den Telefonhörer in die Hand genommen und meine Nummer gewählt: 

 

06107/634 162

oder

0178/666 16 59

 

Vielleicht bis bald...Eure Kerstin

 

 

Hier geht es direkt zum Valentinesshooting:

mehr lesen

Kleine Überraschungen für meine Kunden

Wenn man so durch das große World Wide Web surft, wird man ja an allen Ecken mit Werbung zu geknallt. Ich gehöre zu den Nutzerinnen die da oft einfach weiter klicken, denn man kann ja nicht alles kaufen. Auch bei Facebook ist die Werbung ein ständiger Begleiter und obwohl ich schon einen Werbeblocker installiert habe, kommt doch immer wieder etwas an Werbung durch und siehe da...das ist doch manchmal überhaupt nicht so schlecht! Einige Male zeigte mir Facebook die Werbung der Firma CHEERZ  und irgendwann hab ich dann doch mal drauf geklickt.

 

Die Firma hat seinen Stammsitz in Frankreich und bietet viele schöne kleine Fotoprodukte an. Fotos im Vintagestyle mit und ohne passende Bilderrahmen, Fotomagnete, Poster als Collagen, Fotobücher und Lesezeichen können bestellt werden. Das ganz Besondere ist, dass viele Produkte gleich in wunderschönen Geschenkboxen geliefert werden. Dies war für mich schon einmal ein ganz großer Pluspunkt, denn ich finde so etwas immer sehr schön wenn Bilder liebevoll verpackt sind.

 

Weiterer Pluspunkt ist, dass man seine Bilder direkt über eine App seines Smartphones, iPad oder auch über den PC aus seinen Accounts bei FB, Google+, Instagram, Flickr oder aus der Dropbox hochladen und bestellen kann. Für Heiratswillige besteht sogar die Möglichkeit ganz individuelle Einladungs- und Danksagungskarten mit persönlichen Fotos selber zu gestalten.

Also hab ich das ganz einfach einmal probiert. Da ich jemanden überraschen möchte, hab ich mir die Fotomagnete für 10 € ausgesucht und habe meine erste Bestellung über den PC gemacht. Ein Konto eröffnet und los ging es. Bei den Fotomagneten besteht die Möglichkeit entweder 9 oder 18 Stück zu bestellen. Ich selbst habe zum Testen die kleinere Variante gewählt. Bilder also hochgeladen, die Bildausschnitte gewählt und die Bestellung abgeschickt. Es besteht auch noch die Möglichkeit die Bilder mit einigen Filtern kreativ zu gestalten, was ich aber in meinem Fall nicht gemacht habe. 

 

Für die Bezahlung kann man zwischen PayPal, Visa und Mastercard wählen. Ich hab über Paypal meine Zahlung angewiesen und bekam schnell alle Bestätigungen über Zahlungseingang usw. per E-Mail. Die Lieferung sollte innerhalb von 5 Tagen erfolgen und es besteht die Möglichkeit seine Bestellung über eine Trackingnummer zu verfolgen. Da ein Wochenende dazwischen lag...fand ich die Lieferzeit vollkommen ok.

mehr lesen

Sie ist ein Sonnenschein und zeigt immer noch den dicken Daumen

Wer meine Seite kennt und diese auch verfolgt, weiß ja das ich bei den Tapferen Knirpsen nun schon einige Zeit engagiert bin und auch schon einige Einsätze hatte. Mein zweiter Einsatz führte mich zur kleinen Elena nach Frankfurt und wer ihre Geschichte noch einmal nachlesen möchte, kann dies hier tun.

 

Die Mama von Elena und ich sind immer in Kontakt geblieben, meist über Facebook oder auch telefonisch und so blieb ich immer auf dem Laufenden wie sich die kleine Kämpferin so entwickelte. Wir wollten uns zwar immer wieder einmal sehen, aber es kam immer wieder etwas dazwischen. Vor Weihnachten gingen wir es dann aber an und vereinbarten für den ersten Montag dieses Jahres einen kleinen Kaffeeplausch. Ich war natürlich gespannt, denn inzwischen ist viel passiert und ich war gespannt wie Bolle, wie groß die Maus inzwischen geworden ist. Elena hat vor einigen Monaten auch eine kleine Schwester bekommen und nun ist sie die große Schwester. Ich bin also nach Frankfurt .... natürlich nicht ohne meine Kamera und durfte von den zwei kleinen Prinzessinnen ein paar süße Bilder machen. Sind die Girls nicht Zucker?

Sie hat sich so toll entwickelt und es war eine echte Freude sie im Kreise ihrer Familie zu erleben. Die Familie hat eine schwere Zeit hinter sich und die Ärzte gaben Elena ja kaum eine Überlebenschance. Zum Glück haben ihre tollen Eltern nie am Lebenswillen ihrer Tochter gezweifelt und wen es interessiert welche Hürden dieses Elternpaar zu überwinden hatte, sollte morgen ganz schnell zum Zeitungskiosk und sich den aktuellen Spiegel holen. Die Geschichte von ihr wird dort erzählt und am Sonntag sendet das

hr-Fernsehen einen exklusiven Bericht über diese kleine Kämpferin und ihrer tollen Familie.

 

Hier die Info zum Sendetermin

mehr lesen

Viel zu tun...packen wir es an so kurz vor dem Fest

Wie auch schon in den vergangenen Jahren merkt man, dass viele Leute zum Jahreswechsel sich Job mäßig verändern wollen und daher war diese erste Arbeitswoche nach dem Urlaub auch hauptsächlich ausgelegt auf Bewerbungsbilder. Die letzten Wochen des Jahres sind terminmäßig auch schon gut ausgebucht. Nebenbei immer auch noch Biometrische Passbilder, denn auch der ein oder andere Ausweis scheint zum Jahresende wohl das Verfallsdatum zu überschreiten. 🤓

In der kommenden Woche verschlägt es mich wieder einmal nach Echzell, denn nächstes Jahr stehen in Hessen wieder Kommunalwahlen an. Dieses Mal werden Bilder für die CDU gemacht. Dazu werde ich mit allem drum und dran am Dienstag in die Wetterau fahren. Das Ergebnis gibt es bestimmt hier auch später zu sehen und ich bin gespannt.

Schon Anfang Oktober habe ich für den Ortsverband Bündnis 90/Die GRÜNEN aus Echzell Fotos gemacht. Diese sind an einem schönen warmen Sonntagnachmittag natürlich Outdoor in einem Schrebergarten gemacht worden. Inzwischen gibt es schon einen tollen Flyer und wie man sehen kann, haben die Bilder auch schon auf der Homepage des Ortsverbandes Einzug gehalten.

Diese Woche habe ich auch schon Weihnachtswichtel spielen dürfen, denn im Urlaub bekam ich einen Anruf aus Kronberg im Taunus und die Mitarbeiter einer Zahnarztpraxis wollten ihre Chefin zur Weihnachtsfeier mit einem Gutschein für ein Familienshooting überraschen. Da ich ja noch in der Schweiz war, konnte ich natürlich nicht so auf der Schnelle den Gutschein fertig machen, denn die lagen ja hier bei mir zu Haus. War aber kein Problem obwohl am letzten Freitag schon die Weihnachtsfeier war. Da wurde ein selbst gebastelter Gutschein übergeben. Am Dienstag bin ich selbst nach Kronberg in die Praxis gefahren und konnte der Beschenkten selber den Gutschein überbringen, die sich riesig gefreut hat. Ich werde demnächst eine große Patchworkfamilie vor der Kamera haben...ob im Schnee oder auch erst im Frühling werden wir spontan nach der Wetterlage entscheiden. Eins steht fest...es wird wuselig werden, denn auch zwei vierbeinige Wuffis werden mit dabei sein. 

Tja und da viel mir dann doch heute mit Schrecken ein, das ich noch keine Weihnachtskarten für meine Kunden habe. Also hab ich die heute Mittag noch schnell entworfen und bei meiner Druckerei bestellt. Ich hoffe das es nicht all zu lange dauern wird bis sie hier sind, damit sie auf den Weg zu meinen vielen Kunden gehen können.

So, nun werde ich mich auf die Couch begeben und den Freitagabend einläuten. Euch wünsche ich ein schönes Wochenende in der Hoffnung das sich doch mal irgendwo ein Zipfel Sonne blicken lässt.


In diesem Sinne

Tschüssi, Eure Kerstin



 

In 23 Tagen ist Heilig Abend ...

...und immer noch keinen Plan, mit was Ihr Eure Lieben überraschen könnt?


Dann hab ich für Euch das passende Geschenk. Verschenkt doch einen Gutschein für ein Fotoshooting. Den Betrag ist frei wählbar und kann auf alle Pakete angerechnet werden.


Bis zum 24.12. 2015 können die Gutscheine noch bis 13 Uhr direkt bei mir abgeholt werden, um einen geliebten Menschen wenige Stunden später unterm Weihnachtsbaum damit zu überraschen. 


Also nicht lange zögern....einfach kurz vorher anrufen. Auch bitte den AB benutzen, falls ich nicht direkt erreichbar bin. 

telefonischer Kontakt direkt über:


0178/ 666 16 59 oder 06107/ 634 162

mehr lesen

Urlaubsbastelstunde für`s nächste Shooting

Nun sind schon wieder 1,5 Wochen Urlaub rum und natürlich liege ich nicht nur 3 Wochen faul auf der Haut rum und so habe ich auch eine Kiste mit Bastelsachen mitgenommen. Seit Wochen bin ich ein Shooting am Planen, was aber komplett vom Wetter abhängig sein wird und auch wenn hier in der Schweiz immer noch Sonne und kurze Hosen über die Mittagszeit angesagt sind...gebe ich die Hoffnung nicht auf das irgendwann dann doch mal Schnee kommt. 🌨☃


Zu Haus hängt schon ein super schönes Kunstfelljäckchen, das ich bei Ebay ergattert habe...ein Kleid hängt auch  auf dem Kleiderständer das ich eventuell nehmen könnte, aber ich bin bei Ebay noch auf eins aus und ich hoffe das ich es ergattere. Na schauen wir mal! 
Tja und um so ein Märchenschneeshooting zu machen fehlt doch noch was....oder? Ja ein Model...und da bin ich auch schon fündig geworden und sie ist etwas ganz Besonderes, aber jetzt verrate ich nichts mehr, denn ich weiß jetzt schon das sie mit ihrer Grazie einfach toll aussehen wird.
Nun musste ich noch was fürs Köpfchen basteln und damit hab ich mich gestern und heute beschäftigt und ich muss sagen....ich bin zufrieden mit dem Ergebnis und klopfe mir mal selbst auf die Schulter. 😎 Ich hab ein paar Schnappschüsse der Entstehung gemacht und das Ergebnis funkelt doch ganz schön in der Sonne....oder? 😉
mehr lesen

Wenn eine ganze Familie...

...sich hinter dem Rücken der Fotografin komplett zum "Hansmann" macht, um ein Lächeln auf das Gesicht einer kleinen Zuckerpuppe zu bekommen und diese so was von cool bleibt, dass ich vor Lachen kaum die Kamera still halten kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Weihnachtsmarktaktion und ein zuckersüßes Pärchen

Wie auch im vergangenen Jahr biete ich wieder das romantische Weihnachtsmarktshooting auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt an. Ab sofort können feste Termine gebucht werden. Alle Infos zu dieser Aktion findet Ihr, beim Anklicken des Bildes. Ich freue mich auf viele liebe Kunden und auf eine tolle Zeit mit Euch zwischen Glühweinduft und Lebkuchenherzen. ❤️❤️❤️


mehr lesen 0 Kommentare

Wieder da...

 

Es sind nun einige Wochen ins Land gezogen, wo ich meinen letzten so traurigen Blogeintrag erstellt habe und diese Zeit brauchte ich auch. Auch wenn es "nur" ein Haustier war, aber er war nun einmal ein Familienmitglied und sein Verlust ist immer noch sehr schmerzlich.

 

Es muss nun aber weiter gehen und was ist seit dem letzten Eintrag so passiert?

Ich habe wieder den Bürgermeister Thomas Alber aus  Rosbach vor der Höhe vor meiner Kamera gehabt. Wer sich vielleicht dran erinnern kann, weiß das ich ihn vor gut 4 Jahren während seiner Wahlkampfzeit zum Bürgermeister fotografisch begleitet habe. Nun hat er mich im Frühsommer wieder angesprochen ob ich nicht Lust hätte, für ihn neue Bilder als Bürgermeister zu machen. Natürlich...super gern, denn es ist doch eine tolle Sache jemanden zu fotografieren, mit dem man über fast 10 Monate gemeinsam für seinen Traum gekämpft hat und wer ihn kennt, weiß das er ein anderer Bürgermeister ist und gern die stockkonservativen Regeln durchbricht. Im August hatten wir schon einen ersten Termin im Rathaus, um neue Pressebilder und Aufnahmen an seinem Arbeitsplatz zu machen. Zu diesem Termin hatte ich wieder einmal Unterstützung durch meine Make Up Artist & Hairstylistin Lara Schmitt. Zwei weitere Termine wo ich ihn in Rosbach bei einigen offiziellen Terminen begleitet habe, hatten wir dann noch im September. Dabei haben wir auch in Rosbach einige schöne Orte, wie die Wasserburg aufgesucht um ihn dort zu fotografieren. Es war wieder ein toller Auftrag und wie schon damals ein entspanntes arbeiten.

 

 

Neben vielen Bewerbungsbildern die ich gemacht habe, hatte ich Anfang Oktober ein Familienshooting der ganz besonderen Art über das ich in den nächsten Tagen berichten werde. Dann stand eins meiner Brautpaare, die ich nächstes Jahr fotografisch begleiten werde schon vor meiner Kamera, um ihre Bilder für ihre Save the Date-Karten zu machen.  Die gibt es dann auch bald zu sehen.

In den nächsten Tagen wird es auch wieder einiges an Aktionen hier zu sehen geben. 

Nun wünsche ich euch ein chilliges Herbstwochenende und ich freue mich auf morgen Vormittag, wo ich noch ein kleines Businessshooting haben werde...mal ganz anders, denn in dem Bereich werde ich demnächst etwas ganz anderes anbieten ... Also seid gespannt!









Habt Euch lieb....

Eure Kerstin & Angelo

Einer der traurigsten Tage in meinem Leben


RIP
Alessandro geboren Sommer 2014 - verstorben 4. September 2015

Mein Schmusebär, unser Clown, Du kleiner Allesfresser, Du Charmeur und Du toller Bruder von Angelo....wir vermissen Dich jetzt schon so sehr. Wir stehen komplett unter Schock, denn was da heute passiert ist, ist wie ein böser Traum und wir möchten eigentlich nur das dieser sch..., beschissene Albtraum endlich aufhört und Du schmusig um das nächste Leckerchen bettelst.
Aber das wird nie wieder so sein, denn das was heute passiert ist....hat Dich für immer von uns genommen. Wenn ich daran denke....das Du Dich mit letzter Kraft, mit einem total zerquetschten rechten ...und  einem ebenfalls schwer verletzten linken Hinterbein bis nach Haus in den ersten Stock und noch durch die Katzenklappe geschleppt hast, um bei uns zu sein....begreife ich doch erst jetzt, wie sehr Du uns geliebt haben mußt. Als dein Bruder Angelo dann ganz laut geschrien hat, hab ich Dich gefunden....und Du hast nicht gejammert. Hast Dich von mir in einen Wäschekorb packen lassen...eingewickelt in eine Kuscheldecke und wir sind mit Dir zur Tierärztin nach Schwanheim gedüst. Du warst so tapfer, hast kaum gejault...aber schon dort beim Tierarzt, sagte man uns das es nicht gut aussieht und Du ein Bein verlieren würdest. Wir bekamen sofort eine Überweisung in die Tierklinik in Hofheim.
Wie lang können 12 Minuten Autofahrt sein? Eine Ewigkeit....
Dort angekommen hat man sich sofort um Dich gekümmert und bange Minuten standen wieder an. Dann kam ein Arzt der uns in ein separates Zimmer geführt hat und da kam die schlimme Diagnose. Du hast den Kampf gegen ein Auto nicht gemeistert. Es stand da schon zu 95% fest...das es keine Chance geben wird, das Du diesen Kampf gewinnen wirst. Wir standen unter Schock....bitte lass uns aus diesen bösen Traum doch endlich aufwachen.  Wir haben mit dem Arzt noch besprochen das sie Dich röntgen sollen, um zu schauen ob eventuell doch Hoffnung besteht das Du eine Chance auf 3. Beinen hättest. Weitere bange Minuten...und als der nette Arzt zu uns kam und wir in seine Augen sahen, wußten wir...eine letzte Hoffnung gab es nicht mehr.  

Da stand es für uns fest...Du sollst nicht leiden. Wir hatten wunderschöne 7 Monate mit Dir. Du hast uns so oft zum Lachen gebracht, hattest uns vom ersten Augenblick im Tierheim uns mit Deinem Charme eingewickelt und darum waren wir es Dir schuldig, das Du in unseren Armen deinen letzten Weg über die Regenbogenbrücke gehen konntest. Du wurdest zu uns gebracht und Du hast sofort angefangen zu schnurren....auch als der Doc dir deine erlösende Spritze gegeben hat....ich hab es gespürt, denn dein Köpfchen lag in meinen Händen...bis zum letzten Atemzug. 
Nun bist Du bei meinem Hund Strolch....und bei meinen 3 Katern Hugo, Mohrchen und Pinkie...die mit Dir bestimmt eine tolle Rasselbande sein werden. Passt gut auf Euch auf! 

Dein Bruder Angelo...ist hier total unter Schock ...er hat sich zurück gezogen und wir hoffen das es ihm bald wieder besser gehen wird. 

Deine letzte Ruhestätte hast Du nun bei uns im Garten gefunden, unter dem Fliederbusch auf dem Du so oft rum gekraxelt bist.

Du wirst immer in unserem Herzen sein....wir vermissen Dich so sehr.

Hilfe, Hilfe...ich benötige Eure große Unterstützung...

für www.kerstinwagner-photography.com auf www.handwerkerseite-des-jahres.de abstimmen

Liebe Leute,


ich habe heute erfahren das meine Seite für die Handwerkerseite des Jahres 2015 nominiert wurde und nun benötige ich Eure Hilfe.

Hier links über den Button könnt Ihr ab sofort bis zum 8.Oktober 2015 Euer Voting abgeben. Ich würde mich riesig freuen, wenn Ihr mich tatkräftig unterstützen würdet und mit etwas Glück gibt es auch für Euch etwas zu gewinnen.

Also dann los ...und fleißig voten.

Vielen lieben Dank, sag ich jetzt vorab schon mal!

Eure Kerstin


Kontakt

Achtung! Achtung!

Vom 15.Mai 2017 - 11.Juni 2017 bleibt mein Geschäft geschlossen. Sie möchten gern ab dem 12.Juni 2017 einen Termin mit mir vereinbaren? Dann nutzen Sie den Weg über mein Kontaktformular mit der Angabe einer Rufnummer unter der ich Sie erreichen kann. 

Bitte vereinbaren Sie immer rechtzeitig einen Termin mit mir. Entweder telefonisch oder über mein Kontaktformular:

 

Festnetz:  +49 6107 - 634 162

Mobil:       +49 178 - 666 16 59

 

oder schreiben Sie mir.

Hier geht`s zum Formular.

Hier geht es zum Shop für Ihre Bildbestellungen


Instagram