· 

Ziemlich beste Freundinnen

Tiere zu fotografieren ist wahrscheinlich genau so eine Herausforderung, wie eine Horde kleiner Kindergartenkinder im zarten Alter von 2-3 Jahren und darum war es für mich ein völlig neues Thema, an das ich mich im Frühling heran gewagt habe. Die zwei Hundedamen Fee und Hope gehören meiner Bekannten & Friseurin Vittorina Lerner und  ihrem Ehemann Tim und da ich mir nicht ganz sicher war ob das mit den Zweien bei einem gemeinsamen Termin auch wirklich klappen würde, hab ich mich dazu entschlossen die Zwei jeweils getrennt bei ihrem Nachmittagsspaziergang zu fotografieren. So konnte ich mich direkt auf jede Hundedame konzentrieren, denn Hope war zu diesem Zeitpunkt gerade einmal 8 Monate alt und so war sie noch fleißig am üben, wenn Herrchen ihr die Befehle "Sitz ... Platz"usw.  gab. Wenn da ihre beste Freundin und kleiner Wirbelwind Fee noch mit dabei gewesen wäre, hätte es vielleicht nicht so prima geklappt sie auch mal ganz brav im Sitzen zu fotografieren. Ich habe bei dem Shooting festgestellt das man den Tieren genau wie bei herum wirbelnden Kids, zwischendurch immer wieder ein paar Minuten Freiraum geben muss, das sie einfach rennen, springen und Blödsinn machen können. So ist das eben ... beim besten Freund des Menschen. ;-)

Ein paar Tage später war dann die kleine Fee mit ihrem Frauchen dran und auch wenn Fee schon ein paar Tage älter ist ... sie ist genauso quirlig wie Hope und sie war oft so fix aus dem Bild heraus gerannt,  das ich oft überhaupt nicht hinterher kam. Aber egal ... ich war ja noch am üben und war somit mit den ersten Ergebnissen recht zufrieden. Na und ... Frauchen und Herrchen waren sowieso hin und weg. Inzwischen haben Hope und Fee es auch auf meine neuen Visitenkarten geschafft und Hope`s Gesicht sieht man auch im Friseursalon von Frauchen, da es ja seit letzter Woche dort eine Auswahl meiner Arbeiten zu sehen gibt.  

 

Es macht jedenfalls mächtig viel Spaß, die Hundenasen zu fotografieren auch wenn man ständig bäuchlings im Dreck liegt und aufpassen muss das nicht das Objektiv angeknabbert wird. Hope dachte zuerst, dass das Objektiv ein neues Spielzeug wäre. Inzwischen hab ich für den Tierschutzverein Kelsterbach ehrenamtlich die ein oder andere Hundenase fotografiert, um zu helfen das sie bald ein schönes Zuhause finden und in einigen Fällen hat es auch schon geklappt. Diese Shootings waren für mich jedenfalls eine weitere Möglichkeit weiter zu üben, aber wie überall ... man lernt eben nie aus. Darum freue ich mich um so mehr das ich am 18. November in Mainz - Laubenheim an einem Workshop teilnehmen werde, der über unsere Facebookgruppe Foto und Geschwätz organisiert wurde. Die Fotografin Jessica von FrozenMoments Photography aus Mannheim  wird ihr Wissen mit uns teilen und ich bin gespannt wie ein Flitzebogen. Gerade wenn die Hunde in Action sind, ist es eine Herausforderung und ich bin gespannt, wie sie arbeitet und wie ihre Anweisungen an die Hundehalter sind, um die Vierbeiner ruhig zu stellen. An dem Tag sind zwei Hundemädchen mit am Start und ein Haufen von 22 Fotografen, die viel lernen möchten. Es wird garantiert lustig und die Ergebnisse werden natürlich dann hier gezeigt. 

Bis dahin wünsche ich Euch einen wunderschönen goldenen Herbst und geniest jeden Moment.

 

Eure Kerstin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Wichtige Information!!!

Bitte vereinbaren Sie immer rechtzeitig einen Termin mit mir, da ich kein Ladengeschäft betreibe und oft direkt bei meinen Kunden vor Ort arbeite. Daher gebe ich keine Öffnungszeiten an und arbeite nur nach Termin. Nutzen Sie bitte dafür das  Kontaktformular oder  rufen Sie mich an unter:

 

Festnetz:  +49 6107 - 634 162

Mobil:       +49 178 - 666 16 59

 

 

Hier geht es zum Shop für Ihre Bildbestellungen